RHEINZINK-Klick-Leiste

Das zuverlässige Klick-Leisten-System aus Titanzink

Vorteile der Klick-Leistendeckung aus RHEINZINK-Titanzink

  • Prägnant gliederndes Dachsystem für Dachneigungen ab 3° gemäss Norm SIA 232/1
  • Reduzierter Werkzeug- u. Maschineneinsatz durch passgenaue Systembauteile
  • Zeitsparende Flächenmontage durch Scharlängen bis 25 m
  • Umfangreiches Halbzeugsortiment und Systemzubehör

Klick-Leiste von RHEINZINK: Altbewährtes und erprobtes System zur Dacheindeckung

Ähnlich wie RHEINZINK blicken auch viele unserer Produkte und Systemlösungen auf viele Jahre des Erfolges zurück. Im Bereich der Dachsysteme gibt es etwa viele Systemlösungen, die einen gemeinsamen Ursprung haben und im Laufe der Zeit passend weiterentwickelt wurden. Ein traditionsreiches Produkt aus dem Bereich der Dachsysteme ist die Leistendeckung.

Aus der alten Leistendeckung wurde die von RHEINZINK entwickelte Klick-Leistendeckung. Der Einsatz der Klick-Leiste erfreut sich auch heute noch größter Beliebtheit und ist in nahezu jedem Bereich möglich. Bereits ab einer Dachneigung von drei Grad ist die Klick-Leiste einsetzbar. Besonders vorteilhaft ist der Einsatz der Klick-Leiste, wenn Architekten und Planer besonders wirtschaftlich arbeiten müssen, aber dennoch hochwertige und langlebige Lösungen bieten möchten.

Merkmale der RHEINZINK-Klick-Leistendeckung

Nicht immer ist bei der Planung und Gestaltung von Dachflächen Kreativität und Einzigartigkeit gefragt. Häufig wünschen Bauherren und Auftraggeber schlicht funktionale wie hochwertige Lösungen. Insbesondere im öffentlichen Bereich ist Zweckmässigkeit gefragt, die aber nicht zu Lasten der Produktqualität gehen darf. Die Klick-Leiste wird diesen Erwartungen in höchstem Masse gerecht und zeichnet sich durch folgende Merkmale aus:

  • Die Verlegung ist auf wirtschaftlichem Wege und der Einsatz auch bei nicht hinterlüfteten Dachaufbauten möglich
  • Einmal verlegt sind Dachsysteme auf Basis der Klick-Leiste regensicher und ersetzen alte Gebäudeteile aus Holz oder anderen Werkstoffen dauerhaft und zuverlässig
  • Planer und Architekten profitieren von einer besonders einfachen Kalkulation, da viele Teile ab Werk vorgefertigt werden
  • Schare mit einer Länge von mehr als 6 m können mittels mobiler Rollformer, die leihweise von RHEINZINK zur Verfügung gestellt werden, vor Ort gefertigt werden
  • Scharlängen von bis zu 25 m und die Möglichkeit einer zügigen Flächenmontage

Sind besonders grossflächige Dachflächen herzustellen oder zu ersetzen, so stellt insbesondere der Aufwand für die Installation einen nicht zu unterschätzenden Kostenfaktor dar. Dank des passenden Klick-Leistenhalters ist die Montage besonders zeitsparend. Kosten lassen sich so zusätzlich senken, sind planbar und entsprechen den oft engen Vorgaben Ihrer Auftraggeber.

Oberflächenvarianten für RHEINZINK-Klick-Leiste

Planung & Anwendung Klick-Leiste

Systembeschreibung

  • Dachdeckung ab 3° Dachneigung gemäss Norm SIA 232/1
  • Scharlängen bis zu 25,00 m

Das RHEINZINK-Klick-Leistensystem kann ab einer Dachneigung von 3° verlegt werden. Der speziell entwickelte RHEINZINK-Klick-Leistenhalter aus verzinktem Stahl dient der Befestigung der Schare. Über den Leistenhalter wird nach der Befestigung die RHEINZINK-Klick-Leistenkappe (Standardlänge 3m) aufgeklickt. Die Leistenkappe weist am unteren Ende eine Aufweitung auf, die ein leichtes Überlappen der einzelnen Kappen ermöglicht.

Schare können vorprofiliert geliefert oder aber mit Hilfe von mobilen RHEINZINK-Leistenrollformern auf der Baustelle hergestellt werden. Ein handwerkliches oder maschinelles Falzschliessen ist bei dem RHEINZINK-Klick-Leistensystem nicht mehr notwendig. Die Leistenabmessung beträgt ca. 6,0 cm Breite und ca. 5,3 cm Höhe und trägt so zu der Untergliederung großer Dachflächen bei.

Abmessungen & Metalldicke

  • Bandbreiten 470 mm bis 670 mm
  • Scharbreiten 345 mm bis 545 mm = Achsmaße 385 mm bis 585 mm
  • Metalldicken 0,7 mm / 0,8 mm
  • Scharlängen ≤ 25,00 m
  • Lieferlänge max. 6,0 m

Die Standard-Bandbreite von 600 mm hat sich auch beim RHEINZINK-Klick-Leistensystem durchgesetzt. Da die seitliche Aufkantung der Schar 47 mm beträgt, weichen die Achsmaße der Schar von denen der Doppelstehfalztechnik ab. Die Standard-Scharbreite beim RHEINZINK-Klick-Leistensystem beträgt ca. 475 mm, das entspricht einem Achsmass von 515 mm.

Aufgrund baupraktischer Erfahrungen empfehlen wir, bei Pultdächern mit Dachüberständen, die Scharbreite auf 445 mm (Bandbreite 570 mm, Achsmass 485 mm) zu begrenzen und die Metalldicke 0,8 mm zu verwenden. Diese Massnahme dient der Vermeidung von Geräuschen, die bei der natürlichen Wölbung der Schare durch starken Wind entstehen können.

Im Regelfall können Scharlängen bis zu 25,00 m ausgeführt werden, jedoch sollte die Materialdicke erhöht und die Scharbreite reduziert werden um eine höhere Selbsttragfhähigkeit der Blechbahn zu erfüllen. Durch das systembedingt relativ reibungsfreie Längenänderungsverhalten der Schare ist eine Begrenzung der Scharlängen nach oben eher bauorganisatorisch oder im Hinblick auf Dachdurchdringungen begründbar.

Auch beim RHEINZINK-Klick-Leistensystem müssen die Befestigung sowie die Ausbildung der Anschlussdetails im Hinblick auf die Längenbewegung der Schare ausgeführt werden.

Quernähte können wie beim Doppelstehfalz zur Verbindung von Einzellängen sowie zur optischen Gliederung eingesetzt werden.

Sonderformen

  • Konvex gerundete Dachformen
  • Konische Schare

Ab einem konvexem Radius von ca. 65 m können Klick-Leistenschare ohne Vorrunden verlegt werden. Ein Vorrunden von Klick-Leistenscharen ist technisch nicht möglich.

Zur Ausführung von Dächern über gerundeten Grundrissen oder für ein Sonderdetail bei Kehlen werden konische Schare eingesetzt. Die Scharbreite bei konischen Scharen sollte aus Gründen der handwerklichen Herstellbarkeit mind. 100 mm und max. 800 mm, in Abhängigkeit von den Windlasten, betragen. Bei Pultdächern sollte max. 445 mm Scharbreite eingehalten werden, das entspricht einem Achsmass von 485 mm.

Befestigung

RHEINZINK-Klick-Leistenschare werden indirekt mit einem 500 mm langem Leistenhalter aus verzinktem Stahl befestigt. Die Berechnung der Anzahl Leistenhalter für die unterschiedlichen Beanspruchungen hat gemäss Wegleitung und Web-Applikation «Haften- und Schneefangberechnung
bei Metallbekleidungen aus Dünnblech» von suissetec zu erfolgen.

Nutzen Sie zur Dokumentation der objektbezogenen Windlasten und der verwendeten Halterabstände unsere Unternehmererklärung, die wir im Downloadbereich für Sie bereitstellen.

QUALITY ZINC für RHEINZINK-Klick-Leistendeckung

Durch die Verwendung von hochwertigem Tintanzink (QUALITY ZINC) ist die Klick-Leistendeckung von RHEINZINK aber nicht nur zweckmäßig, sondern fügt sich ebenso harmonisch in das gesamte Erscheinungsbild eines Gebäudes ein. Die hohe Produktqualität sorgt für Langlebigkeit und zufriedenstellende Ergebnisse, die vor allem öffentliche Auftraggeber überzeugt.

RHEINZINK stellt Ihnen als Planer, Architekt oder Fachhandwerker nicht nur hochwertige Endprodukte zur Verfügung, sondern ermöglicht Ihnen auch eine effiziente Planung. Ein klar definiertes Sortiment hilft Ihnen dabei, den Überblick zu behalten und sich vollkommen der Planung zu widmen. Für Fragen aller Art steht Ihnen das RHEINZINK Team jederzeit telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung. Alle wichtigen Informationen rund um die Klick-Leistendeckung stehen Ihnen auch online zum Download zur Verfügung.

Hier Kontakt aufnehmen